Neuheimer Flur- und Wegkreuze
 
Flur- und Wegkreuze haben eine lange Tradition. Sie wurden als Zeichen des Glaubens aufgestellt. Menschen haben an Flur- und Wegkreuzen kurz angehalten sich bekreuzigt oder ein kurzes Gebet gesprochen. Etwa auf dem Weg zur Arbeit auf dem Feld oder bei einer Wanderung. Einige Kreuze erinnern auch an ein Ereignis, an eine Feier oder ein Verbrechen.
 

 
Baarburgstrasse, Fam. Staub Baarburg, Burghalde
Hinterburg, Bildstöckli 
Wiederverwendung eines Briefkastens als Bildstöckleins. Links am Orignalstandort auf Parzelle 94, rechts auf der heutigen Rüedihofparzelle 81.
  
Hinterburg, Hegglihof im Feld
 
Felderhaus, Wegkreuz Neuhof
Gemäss mündlicher Überlieferung soll sich im Fusse dieses Kreuzes ein Dokument befinden.  




 
 

 
Bildstöckli Hof

 
Hinterthan


 

Josefsgutsch

Wegkreuz Maiacker 2014 von Heinz Schmid
 

Maiacker

 
Neublachen

 
Schwellbühl

 
Sennweid