Neue Strukturen im Bistum Basel

Der „Pastorale Entwicklungsplan Bistum Basel" oder kurz gesagt der PEP, führt zu neuen Strukturen, in welchen Pfarreien enger zusammen arbeiten sollen.

Die fünf Pfarreien vom Berg: Allenwinden, Menzingen, Neuheim, Oberägeri und Unterägeri bilden den "Pastoralraum Zug Berg, ZG 1". Als verantwortlicher Priester arbeitet Pfarrer Othmar Kähli mit. 

Leitungsteam:
Das Leitungsteam des Pastoralraumes bilden die Gemeindeleitenden der fünf Pfarreien.
Pastoralraumleiter ist Markus Burri von Unterägeri, wo auch ein gemeinsames Sekretariat geführt wird.

Pastoralraumkonferenz:
Alle Mitarbeitenden der Pfarreien nehmen an der Pastoralraumkonferenz teil. Sie soll einmal jährlich stattfinden.

Pastoralraumrat:
Das jährliche Treffen der Pfarreiräte auf dem Gubel stellt den Pastoralraumrat dar.
 
 
 

Rückblick: 1. Oktober 2016: Pastoralraumtreffen in Neuheim

Das diesjährige Pastoralraumtreffen vom Samstag, 1. Oktober 2016 fand aus Anlass des 350-Jahr-Jubiläums unserer Pfarrkirche bei uns in Neuheim statt. 
Für eine kurze Zeit konnten wir den Alltag auf der Seite lassen und inne halten. Wir nahmen uns Zeit für die Begegnung mit anderen Menschen vom Berg und mit Gott. Und wir baten um den Segen Gottes für unsere Pfarreien. Nach dem Gottesdienst pflegten wir bei einem Apéro unsere Gemeinschaft. 



 

Rückblick: 20. September 2014: Besuch von Weihbischof  Denis Theurillat

Am Samstag vor dem Bettag trafen sich alle Seelsorgenden, Katecheseverantwortlichen, die Vertretungen der Pfarrei- und Kirchenräte aller fünf Bergpfarreien zusammen mit vier Vertretern der Bistumsleitung der Diözese Basel zu Begegnung, Austausch und zum Feiern eines Gottesdienstes. Es war eine Freude zu spüren, mit wie viel Engagement und feinem Gespür inzwischen unter den Pfarrei- und Kirchgemeindeleitungen des Pastoralraumes Berg seit seiner Errichtung vor zwei Jahren zusammengearbeitet wird.
Das Motto «Den Glauben ins Spiel bringen» ist auf vielfältige und eigenständige Weise in den Pfarreien  umgesetzt worden. Es war ein wirklicher Begegnungstag, dessen offene und herzliche Atmosphäre seinen Höhepunkt im Festgottesdienst mit Weihbischof Denis Theurillat fand.
Das Treffen hat Mut und Kraft gegeben, den Weg im Pastoralraum zusammen mit dem Bistum mit Zuversicht und Phantasie weiterzugehen.
Einen besonderen Dank gilt der Gastgeberpfarrei Oberägeri mit ihrem Gemeindeleiter Urs
Stierli und der ganzen Treffencrew.

Martin Gadient, Gemeindeleiter Menzingen und Neuheim



Rückblick: 27. Oktober 2012: Bericht über die Errichtungsfeier des Pastoralraumes 'Zug Berg'

Bischof Felix Gmür errichtete anlässlich des Festgottesdienstes vom 27. Oktober 2012 in der Pfarrkirche Unterägeri den Pastoralraum 'Zug Berg'.
Die Delegationen aus den fünf Berggemeinden zogen sternförmig aus allen Himmelsrichtungen in die Kirche ein und symbolisierten so auf eindrückliche Weise das aufeinander Zugehen. Begleitet durch Heerscharen von Ministranten aus allen Pfarreien folgte Bischof Felix Gmür, der für den Pastoralraum 'Zug Berg' verantwortliche Priester Othmar Kähli sowie die fünf Gemeindeleitenden. Die Kirchenchöre umrahmten die feierliche Messe.

Pastoralraum 'Zug Berg': "Der Weg ist das Ziel".
Stimmt diese so häufig gehörte Floskel? Lohnt sich der Weg überhaupt, wenn man gar kein Ziel vor Augen hat? Verliert man sich vielleicht sogar auf dem Weg, wenn man gar kein Ziel hat?
Bischof Felix konfrontierte uns in seiner aufrüttelnden Predigt mit interessanten Gedanken welche zum Überlegen anregten. Die fünf Berggemeinden haben sich nun gemeinsam auf den Weg gemacht. Aber wir haben ein Ziel, oder besser: mehrere. Und wenn ein Teilziel erreicht ist,
setzen wir uns wieder neue. Nur so kommt man vorwärts. Nur so kann man etwas bewegen.

Stefan Wigger Kirchenratspräsident, Neuheim



Kurzprotokoll Interview mit Pastoralraumleiter Markus Burri